Pressemitteilung|

Auf Anraten der SPD-Stadtratsfraktion hat die Stadtverwaltung der Kurstadt Bad Frankenhausen die Möglichkeit geprüft, wieder freiwillige Corona-Tests in den 5 kommunalen Kindergärten anzubieten.

Die SPD-Fraktion hatte die Verwaltung beauftragt, aufgrund der aktuellen Corona-Lage zu prüfen, ob die Stadt als Träger der Kindertagesstätten zusätzliche, freiwillige Tests in den Kitas anbieten könnte.

„Wir haben als Verwaltung den Vorschlag geprüft und werden ab kommender Woche zusätzliche Tests in den Kitas anbieten. Wir halten den Vorschlag für sehr gut aufgrund des aktuellen hohen Infektionsgeschehens“, so der Bürgermeister der Kurstadt Bad Frankenhausen Herr Matthias Strejc.

Aktuell sind seitens des Freistaates Thüringen keine Corona-Tests in den Kitas vorgeschrieben. Dennoch möchte die Stadtverwaltung den Eltern und Kindern ein Stück mehr Sicherheit geben und wird auf  Kosten der Stadt das freiwillige Angebot zur Verfügung stellen.
„Die geschätzten zusätzlichen Ausgaben für die Tests bis zum Jahresende belaufen sich auf ca. 4.000,-€, wenn 50 Prozent der Kinder zweimal wöchentlich das Testangebot nutzen. Wir stellen gern die finanziellen Mittel zur Verfügung“, so Bürgermeister Strejc.

Die Eltern werden kurzfristig darüber informiert und die Verwaltung weist nochmals daraufhin, dass es sich um ein freiwilliges Angebot handelt.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Close Search Window